Vom 12. auf den 13. September sind wir, die Löwen, gemeinsam als Team unterwegs im Teutoburger Wald gewesen, wo wir unseren ersten Löwen-Hajk erleben durften. Nach einer kurzen aber gefühlt trotzdem sehr langen Wanderung hatten wir endlich unseren Biwakplatz (Übernachtungsplatz) erreicht, wo wir sofort damit begannen, das Lager aufzuschlagen. Als noch Kundschafter gab es dann ein Einfaches aber nicht minder leckeres Essen auf dem Trangia (Kleiner Outdoor-Kocher). Nachdem alle gesättigt waren begann es schon dunkel zu werden und wir begaben uns auf das zweite Abenteuer des Hajks. Mit einer Nachtwanderung, ohne Weißlicht natürlich (denn Weißlicht vermindert deine Fähigkeit im Dunkeln zu sehen), machten wir uns auf den Weg durch den dunklen Wald. Nach einiger Zeit des vorwärts Tastens und Wege Suchens durften wir dann einer kleinen Andacht von Christian lauschen und wieder etwas über den Charakter eines Muster-Rangers lernen. Nun ging es wieder zurück. Mit einer kurzen Unterbrechung schafften wir es gesund und munter wieder zu unserem Lagerplatz, wo wir dann als müde, junge Pfadfinder in unsere mitgebrachten Betten fielen.

Am nächsten Morgen bemerkten wir dann, dass unser Teamleiter das Frühstück vergessen hatte. Also wurde kurz entschlossen improvisiert und das Mittagessen verzehrt. Wohlbehalten kamen wir dann, ein Erlebnis und einige Erfahrungen reicher, am Zielpunkt an, wo die Eltern uns empfingen und wir von Einander Abschied nehmen mussten.

Pfadfinder Bielefeld
Pfadfinder Bielefeld
Pfadfinder Bielefeld
Pfadfinder Bielefeld
Pfadfinder Bielefeld
Pfadfinder Bielefeld
Pfadfinder Bielefeld
Pfadfinder Bielefeld
Pfadfinder Bielefeld

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Avatar placeholder

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.