Was ist eine “Lange Nacht”?

Die Lange Nacht des Teutos ist eine Orientierungsausbildung in Theorie & Praxis. Es soll die Fähigkeit erworben werden, sich bei Nacht in einem unbekannten Gelände orientieren zu können und ein Team sicher mit Kompass und Karte zu vorgegeben Zielpunkten zu führen. Wir werden gemeinsam Neues lernen, es anwenden, im Team unsere Grenzen kennen lernen und sie mit Gottes Hilfe überwinden.

Nach Seminaren zum Thema Orientierung, einem gemeinsamen Abendessen und einem kleinen Gottesdienst, geht es in Gruppen durch den schönen Teutoburger Wald. Jede Gruppe läuft dabei verschiedene Stationen an, wo weitere interessante Dinge gelernt und erlebt werden können. Morgens gibt es ein reich gedecktes Frühstücksbuffet und die Möglichkeit sich gegenseitig von den Erlebnissen zu berichten.

Teilnehmen dürfen alle Leiter und Pfadranger (ab 15 Jahren), die Lust haben sich im Bereich der Orientierung weiterzubilden und auf der Suche nach der besonderen Herausforderung sind.

Infos zur Langen Nacht des Teutos

Veranstalter: Region W2

Termin: 19.-20.11.2021

Ort: EFG Pivitsheide, Wilhelm-Mellies-Straße 25, 32758 Detmold

Kosten: keine – W2 sponsert euch das Event

Fragen und Infos:  lange-nacht-des-teutos@pfadfinder-bielefeld.de

Verpflegung

In Arbeit

Ausrüstung

In Arbeit

Lange Nacht des Teutos

    Anmeldeformular

    Persönliche Infos

    Notfallkontakt:



    Weitere Infos

    Ich habe das NTT absolviert

    Ich habe eine aktuelle Tetanusimpfung

    Ich akzeptiere die Nachtordnung und die Corona-Regeln für die Veranstaltung

    Ich erkläre mich einverstanden, dass auf der Langen Nacht entstandene Fotos und Videos im Rahmen der Royal Rangers – Arbeit veröffentlicht werden (als Print, z.B.: für das Royal Rangers –Magazin „Horizont" und online, z.B. für Website und Social Media der Royal Rangers W2).

    Sollte es Probleme beim Anmelden oder Fragen bei der Anmeldung geben, melde dich doch gerne bei uns unter lange-nacht-des-teutos@pfadfinder-bielefeld.de.

    Nachtordnung für die Lange Nacht des Teutos

    Die Royal Rangers-Regeln und die Nachtordnung sind verbindlich. Wer wiederholt dagegen verstößt, muss damit rechnen, auf eigene Kosten bzw. auf Kosten der Eltern ohne Erstattung der Kosten zurückgeschickt zu werden, bzw. durch die Eltern abgeholt zu werden.

    Alkoholgenuss, das Rauchen, sowie elektronische Spiele und Musikgeräte sind ausnahmslos untersagt. Handys können in Absprache mit der Leitung kurzzeitig genutzt werden. Zur Orientierung und Navigation sind keine elektronischen Hilfsmittel zu benutzen. Bei Zuwiderhandlungen darf das Handy von der Leitung bis zum Ende der Veranstaltung von der Leitung verwahrt werden.

    Für wichtige und dringende Angelegenheiten sind die Leiter der Veranstalltung zu informieren. Die Teilnehmenden unterstehen während der Nachtwanderung der Aufsicht des, für jedes Team bestimmten, Teamleiters.

    Der Sanitätsdienst entscheidet nach bedarf im Rahmen seiner fachlichen Kompetenz über die Erstversorgung und evtl. notwendige weitergehende Behandlung/ Behandlungsmaßnahmen im Falle eines Notfalls. Bitte achtet im Vorfeld auf ausreichend Impfschutz (Tetanus, etc.).

    Ein beschrifteter Briefumschlag (Name, Stammnummer) mit deiner gültigen Krankenkassenkarte und deinem Impfausweis ist mitzubringen und im Gepäck mitzuführen.

    Nahrungsmittelallergien: Auf Nahrungsmittelallergien kann aus organisatorischen Gründen nur bedingt Rücksicht genommen werden. Nahrungsmittelbesonderheiten sind im Vorfeld auf der Anmeldung mit anzugeben. Sollten diese nicht berücksichtigt werden können, werden wir uns bei dir melden.

    Das Verhalten von jedem Teilnehmer/ Mitarbeiter ist an das Corona-Schutzkonzept der Veranstaltung und die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltende CoSchuVO anzupassen.

    Um die Veranstaltung verantwortungsvoll und regelkonform durchzuführen, gelten folgende Regeln:

    • Die Teams bleiben die ganze Zeit unter sich. Zu anderen Teams wird beständig mindesten 2 Meter Abstand gehalten.
    • Jedes Team besteht aus maximal 10 Personen (Die max. Teilnehmeranzahl kann durch die aktuellen Corona-Bedingungen variieren).
    • An den Stationen wird zu den Stationsleitern und anderen Teams ebenfalls mindestens 2 Meter Abstand gehalten.
    • Wir verzichten auf Begrüßungen per Händedruck oder Umarmung.
    • Wir achten auf Handhygiene mit Händewaschen und/oder Händedesinfektion, insbesondere vor Mahlzeiten.
    • Die Toilette wird jeweils nur von einer Person zur gleichen Zeit betreten.
    • Personen, die erkrankt sind und/oder Verdachtssymptome (Fieber, Husten, Halsschmerzen, Geschmacks-/Geruchsstörungen, Atembeschwerden) aufweisen, dürfen nicht teilnehmen.
    • Gleiches gilt für Personen, die weniger als 14 Tage vor der Veranstaltung aus einem Risikogebiet gemäß https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html zurückgereist sind.
    • Es gilt das Corona Schutzkonzept der Veranstaltung das basierend auf der zu dieser Zeit aktuellen CoSchuVO erstellt wird.
    • Es muss eine medizinische Mund-Nasenbedeckung mitgebracht werden.